O.P.I. v1.0

[ Projektentwicklung: Aktiv | Stadium: Beta ]

[ Download | Installation | Konfiguration | Eigene Installation ]

Der One Package Installer - oder kurz: O.P.I. - ist ein Installationswerkzeug für alle gängigen Windows-Versionen.

O.P.I. ist der Nachkomme von WebPack. Er beherrscht alle seine Funktionen, jedoch effektiver und noch einige weitere. O.P.I. ist durch seinen Support für Skripte auch weitaus flexibler.

Auch die Installation braucht im Gegensatz zu WebPack nur die halbe Zeit. WebPack musste die einzelnen Komponenten noch zwischenspeichern und diese dann extrahieren. Dieser Zwischenschritt entfällt bei O.P.I.! Hier werden alle Dateien sofort an die richtige Stelle entpackt.

Die Software unterstützt die meisten für Installationsroutinen gängigen Funktionen. Unter anderem:

  • Aufforderung zum Anerkennen einer Lizenz
  • Anzeigen einer Readme
  • Wahl zwischen mehreren Setup-Typen (Normal, Kompakt, Benutzer)
  • Aussuchen des Installationsordners
  • Wahl eines Ordners im Startmenü
  • Anpassung der Registrierung
  • Erstellen von Verknüpfungen
  • Start einer Anwendung nach der Installation
  • Dialoge in Deutsch und Englisch
  • Fortschrittsanzeige bei der Installation.

Außerdem:

  • Ausführen von Skripten vor oder nach der Installation
  • Anfertigen von Backups, falls einige Dateien schon existieren
  • Wiederherstellen von Backups
  • Automatische Deinstallation über Startmenü oder Systemsteuerung
  • Anzeigen des freien Speicherplatzes auf allen Laufwerken
  • Support für viele weitere Sprachen durch Sprachdateien
  • Support von XP-Themes

Download

O.P.I. wird für zahlreiche Installationen von Software auf dieser Seite vorausgesetzt. Sie benötigen mindesten Windows 95, damit O.P.I. arbeitet. Unter folgender Adresse bekommen Sie O.P.I.:

[ One Package Installer v1.0 herunterladen ]

Installation

Nachdem Sie die Datei "OnePackageInstaller100b.exe" heruntergeladen haben, doppelklicken Sie diese, um die Installation zu starten.

Folgen Sie den Anweisungen des Installationsprogramms. Sie werden aufgefordert, ein Verzeichnis für O.P.I. anzugeben. Wählen Sie dort ein Verzeichnis oder benutzen Sie das vorgeschlagene. O.P.I. wird dann dahin installiert.

Konfiguration

Das Installationsprogramm von O.P.I. richtet Ihnen Ihr System ein, damit O.P.I. läuft. Unter anderem werden die Dateiendungen .opi (O.P.I. Installation) und .opu (O.P.I. UnInstallation) registriert, damit diese mit dem One Package Installer geöffnet werden.

Falls Sie einmal O.P.I. verschieben, müssen Sie OPI.exe mit der Kommandozeilenoption "-register" starten. So werden die Dateitypen wieder mit O.P.I. verknüpft. Beachten Sie, dass OPI und OPU in demselben Verzeichnis liegen.

Eigene Installationen

Gleichzeitig zum Erscheinen von O.P.I. wird auch der O.P.I. Wizard angeboten. Mit diesem Programm können Sie in komfortabler Weise die Installationen für O.P.I. erstellen, sowie dafür Skripte schreiben und kompilieren lassen. Der Wizard ist mit einer umfangreichen Hilfe ausgestattet, die ihnen lückenlose Unterstützung bietet.

Weiteres erfahren Sie hier:

[ O.P.I. Wizard v1.0 ]

TV-Total Emulator

Wallpaper Swap II

O.P.I.

O.P.I. Wizard

WebPack

WebPack Builders

17° FTP

Logo Randomizer

Shutdown Manager

Besucher seit 21.11.2002: 
 - © 2002-2018 Sebastian Gebhardt